Einleitungeseite » Intermediate-Zertifikate und ihre Installation

Intermediate-Zertifikate und ihre Installation

Was heißt das Intermediate-Zertifikat und wozu wird es verwendet?

Ozubená kola

Das Intermediate-Zertifikat (oder auch Zwischenzertifkat) ist sehr wichtig für die richtige Funktion Ihres SSL-Zertifikats. Es sichert seine Vertrauenswürdigkeit und im Zertifikatspfad wird an das Root-Zertifikate der Zertifizierungsstelle angeschlossen. Das Intermediate Zertifikat ist gleichzeitig der Aussteller Ihres SSL-Zertifikats.

Dank des Intermediate-Zertifikats sind die GeoTrust Zertifikate vertrauenswürdig in allen Browsern. Sofern keine Zwischenzertifikate auf den Server installiert werden, taucht die Meldung über Unglaubswürdigkeit auf.

Die Intermediate-Zertifikate müssen Sie nirgendwo suchen, sie werden immer mit Ihrem SSL-Zertifikat zusammen per E-Mail versendet.

GeoTrust verwendet diese Intermediate-Zertifikate:

Unter den angegebenen Links finden Sie die Zertifikate zum Herunterladen.

Installation von Intermediate-Zertifikaten

Die Instalation des Intermediate-Zertifikats ist einfach. Es handelt sich um das Einspielen der Datei mit dem SSL-Zertifikat auf den Server. Wir haben den Vorgang für zwei meistbenutzte Platformen für Sie vorbereitet

Zertifikat für Windows (Microsoft Server)

In der Verwalutng von Microsoft Management Console (MMC) geben Sie den Posten "Certificates" für den ganzen Server (nicht für Benutzer) zu und anschließend importieren Sie die Datei mit dem Intermediate-Zertifikat in den Ordner Console Root/Certificates (Local Computer)/Intermediate Certificattion Authorities/Certificates.

Bei der Installation des Intermediate-Zertifikats auf den Windows Server ist es nötig, das bereits anwesende Root-Zerifikat zu verbieten, denn seine Aufgabe das Zwischenzertifikat übernimmt. Nach der Installation auf IIS 7 ist es nötig, den Neustart des ganzen Servers durchführen, nach der Installation auf IIS 6 genügt es, nur den Webserver neustarten.

Zertifikat für Linux

Die Datei mit dem Intermediate-Zertifikat kopieren Sie in den Ordnermit dem Zertifikat (z.B. /usr/local/ssl/crt/). Weiter bearbeiten Sie die Konfigurationsdatei httpd.conf (Sie finden Sie /etc/httpd) und ergänzen Sie z.B. SSLCertificateChainFile /usr/local/ssl/crt/linux_intermediate.pem

GeoTrust Zertifikate

19.01.2012

GeoTrust True BusinessID

Das meistverkaufte Geotrust Zertifikat. Es werden die Angaben wie E-Mail, Domainname, Organisationsname, Organisationseinheit validiert. Bei EV-Zertifikaten werden die Antragsteller auch per Telefongespräch validiert.

02.07.2013

GeoTrust True BusinessID SAN

Universelles True BusinessID SAN Zertifikat von GeoTrust empfehlen wir für Microsoft Exchange Server. Das SSL-Zertifikat kann bis zu 25 Domains absichern.

19.01.2012

Geotrust True BusinessID EV

Das hochwertigste und vertrauenswürdigste SSL-Zertifikat. In der grünen Adressleiste des Webbrowsers wird der Name des Domaininhabers angegeben.

19.01.2012

Geotrust True BusinessID Wildcard

Das Zertifikat enthält ein Sternchen (*) vor dem Domainnamen. Mittels des Zertifikats kann man die unbegrenzte Anzahl der Domains 3. Ordnung absichern.

19.01.2012

Geotrust QuickSSL Premium

Das Zertifikat mit der Domain-Validierung, unterstützt 4 SAN Namen (Subdomains). Es werden keine Details zum Domaininhaber im Browser dargestellt.

Archiv